7 Ängste, die Sie stören, mehr zu verdienen

Da der IT Bereich von Tag zu Tag an mehreren Anhängern Vertrauen erweckt und das Internet die Möglichkeit bietet, nach den erfahrenen Fachleuten außer dem Büro zu suchen, entsteht bei vielen Geschäftsführern schon viel öfter die Frage, ob der Einsatz von Telearbeit bei IT-Projekten zweckmäßig ist.

 

Seit 5 Jahren arbeitet unser IT Master Team mit den internationalen Unternehmen und wir sehen die Angst in den Augen von unseren Kunden, die sich zum ersten Mal für Outsourcing entscheiden. Deswegen haben wir bei unseren Kunden die Umfrage durchgeführt, um festzustellen, warum sie früher Angst hatten, ihre Aufgaben an externe Dienstleister zu übertragen. Die Ergebnisse zeigen, dass es so viele Vorurteile gibt, die sie störten, mit Outsourcing das IT Projekt erfolgreich und günstiger zu realisieren.

 

Das sind die 7 verbreitetsten Ängste im Überblick:

 

 

1. Wie kann ich sicher sein, dass alles klappt?

 

Wenn man mit den entfernten Firmen arbeitet, macht man sich immer Gedanken darüber, ob man das bezahlte Projekt erhalten wird oder nicht. Im Gegensatz dazu unterstreichen unsere Kunden, dass von Anfang an die beiden Seiten den Vertrag und NDA unterschreiben und die ganze Zusammenarbeit mit unserem Team auf Vertrauen basiert, denn dank dem visuellen Kontakt per Skype haben sie die Möglichkeit, uns persönlich kennen zu lernen und bei den weiteren Kontakten sich noch einmal von unserer Zuverlässigkeit zu überzeugen.

 

2. Wer arbeitet da an meinem Projekt?

 

Fast bei allen Unternehmern entsteht die Notwendigkeit, Bescheid zu wissen, wer an der Projektrealisierung teilnimmt. Laut Rückmeldungen unserer Kunden schätzen sie sehr, dass das Arbeitsprozess bei uns ganz klar und explizit organisiert wird, sodass man die Entwickler direkt ansprechen kann. Wenn das ganze Team sich mit der Webseite-Erstellung beschäftigt, wissen unsere Kunden am Ende des Tages genau, von wem die Aufgabe erledigt worden ist.

 

3. Kann der Stundenlohn von mir kontrolliert werden?

 

Obwohl es bekannt ist, dass das Outsourcing die Projektkosten spart und ganz günstig ist, stimmen viele Arbeitgeber der Aussage zu, dass es doch schwer fällt, die Arbeitszeiten der Telearbeiter unter Kontrolle zu halten. Was wir in diesem Fall ganz effektiv finden, ist die Verwendung von solchen Tools wie DeskTime, TimeDoctor, Toggl, Teamwork u.a., um sich keine Sorgen wegen der Zeitvergeudung zu machen und den Arbeitsprozess zu kontrollieren.

 

4. Werden die Telearbeiter immer erreichbar sein oder nicht?

 

 

Es ist besonders unerträglich, auf dieses Problem zu stoßen, wenn man in die Notsituation gerät und die Hilfe dringend braucht. Dabei scheinen unsere Kunden Glück gehabt zu haben, denn unsere zuverlässigen Manager sind immer durch die modernen Kommunikationsmittel erreichbar und legen einen großen Wert auf die Interessen der Kunden.

 

5.Wird das Produkt nach der erfolgreichen Realisierung des Projektes brauchbar, wenn ich kein Techniker bin?

 

Es passiert leider ziemlich oft, dass nach der Erfüllung des Auftrags wissen die Unternehmer nicht, wie man mit diesem IT Produkt umgehen sollte. Um solche peinliche Situationen zu vermeiden, bringen wir unseren Kunden alle Kenntnisse bei, die sie für die erfolgreiche Benutzung des Systems brauchen. Diese Kenntnisse werden nach dem Kundenwunsch als Video oder als schriftliche Anweisungen dargestellt.

 

6. Wie werden wir uns verständlich machen?

 

Da das ständige Kommunizieren hilft, alle Einzelheiten zu besprechen und Missverständnisse zu vermeiden, kann ein niedriges Sprachniveau ein großes Hindernis bei der Projektrealisierung sein. Unseren Kunden ist das ganz fremd, denn sie stellen selber fest, dass unser mehrsprachiges und verantwortliches Personal immer bereit ist, ihre IT-Aufgaben zu besprechen und die richtige Lösung vorzuschlagen, egal ob es Deutsch, Englisch, Spanisch oder Französisch ist. Dabei entstehen keine Sprachschwierigkeiten, was für die erfolgreiche Geschäftskommunikation besonders wichtig ist.

 

7. Wie geht es mit der IT Betreuung weiter?

 

Damit die Webseite immer aktuell und professionell aussieht, sind die nötigen Updates von Zeit zu Zeit zu machen, d.h. Design zu ändern, neue Funktionalität hinzuzufügen und modernen Trends anzupassen. Zweifellos sind die Programmierer, die die Webseite erstellt haben, die beste Wahl in diesem Fall, denn sie kennen alle Kleinigkeiten bei dem Projekt, das von ihnen realisiert worden ist. Damit das IT Projekt weiter lebt und unsere Kunden ruhig bleiben, stehen wir ihnen bei allen Fragen und Problemen gerne zur Verfügung und leisten das professionelle Support von der Webseite. Und die größte Anerkennung für uns ist es, wenn sie dann mit neuen Ideen zu uns wieder kommen.

 

Wie die Praxis zeigt, sind alle diese Ängste unbegründet, wenn die Arbeitsaspekte im Voraus besprochen werden und wenn man bei der Suche nach der Outsourcing-Firma genau das richtige Team findet.

 

 

Um eine passende Webagentur zu finden, sind die folgenden Aspekte wichtig:

 

 

Unter vielen Webagenturen nimmt IT Master dank seinen zufriedenen Kunden einen besonderen Platz. Unser IT Master Team besteht aus erfahrenen Fachleuten, die mit Hilfe der modernsten Programme und Technologien schwere und außerordentliche Aufgaben im Programmierungs- und Webdesignbereich erledigen können, wobei alle Wünsche und Forderungen der Kunden auch remote werden.

 

 

Wir würden Ihnen gerne bei der Bearbeitung Ihrer anspruchsvollen Aufgaben helfen.

Füllen Sie bitte das Formular aus.

 

Leave your comment